8.10.19 Camargue Flamingos

Hach, draussen frühstücken ist einfach herrlich!

Heute wollen wir Flamingos sehen. Der Wind ist weg, also schwingen wir uns auf die Räder und los gehts!

Gefühlt gibt es niemanden außer uns ohne E-Bike. Alle rauschen sirrend an uns vorbei. Aber gefühlt gibt es auch niemanden außer uns unter 65.

Es dauert nicht lange, da tauchen die ersten pinken Kolonnen vor uns auf. Wie cool sind diese Vögel!

Wir fahren weiter.

Bei einem Leuchtturm machen wir Pause. Leider keine Flamingos mehr, da die meisten Salzseen gerade ausgetrocknet sind. Also fahren wir zurück. 14km in eine Richtung reichen auch.

Auf dem Rückweg sind die Flamingos ganz nah. Die machen echt lustige Geräusche.

Wir verewigen uns in einem ausgetrockneten See. Wie alle anderen auch.

Nach knapp 30km auf dem Rad springen die Kinder sofort wieder in den Pool. Was für eine Energie die haben.

Ich seile mich ab und bummel ein wenig durch das Städchen.

Später gehts nochmal gemeinsam in die Stadt zum Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*