7. März – Strandtag

Der Tag begrüßt uns heute mal nicht mit einem warmen Tropenregen, sondern mit strahlendem Sonnenschein.

Eigentlich hatten wir für heute eine Tour mit dem Kajak geplant. Wir entscheiden uns aber auf die andere Hälfte von Guadeloupe zu fahren, also quasi den rechten Schmetterlingsflügel. Hier ist es touristischer, flacher und ohne den Regenwald nicht ganz so grün.

Dafür ist das Wasser türkis und glasklar. Allerdings gibt es weniger Korallen.

Torsten hat dennoch einen Spot zum Schnorcheln gefunden. Am Plage du Souffleur gibt es ganz am Ende des Strandes mit Korallen bewachsene Felsen.

Wir werden nicht enttäuscht. Es macht total Spaß, durch die Felsen zu schwimmen und die bunten Fische anzuschauen.

Die Kids toben im Wasser und sammeln Muscheln und Korallen.

Unter einem Baum machen wir Pause. Leider ist der Strandtag viel zu schnell zu Ende. Unsere Winterhaut ist so viel Sonne einfach nicht gewohnt. Als wir merken, dass unsere Hautfarbe trotz Sunblocker langsam rot wird, brechen wir nach 3,5 Stunden wieder auf.

Aber in unserer Unterkunft ist es ja auch schön. Wir spielen Uno, essen Eis und hängen einfach ein bisschen rum.

Dann wollen wir wieder nach Petit Bourg zum Essen. Aber wir überlegen es uns anders, als wir sehen, dass der Imbiss unten an der Ecke geöffnet hat. Den hatte uns unsere Vermieterin am ersten Abend empfohlen, aber bisher war der immer zu.

Wir schaffen es, Crêpes und Spare Ribs mit Pommes zu bestellen und essen zuhause. Sehr lecker!

Ein Gedanke zu „7. März – Strandtag

  1. Hi ihr Fernreisenden, habe erst heute gescheckt, das es wieder Tagebuch im Blog gibt. Einfach toll die schönen Fotos -ein bisschen wie dabei sein. Fühlt euch geknuddelt von Uli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*