30.6./01.07. Unser Wochenende in Bildern

Dieses Wochenende haben wir nur einen festen Termin. Das ist schön, denn so können wir einfach in den Tag leben und schauen, was das Wochenende bringt.

Samstag starten wir ganz entspannt mit Lesen. Über eine Stunde lese ich vor. Da ich nicht richtig fit bin, bleibe ich danach auch noch etwas im Bett.

Der Lieblingsmann bereitet in der Zwischenzeit unseren Beitrag für das Mitbring-Buffett vor. Würstchennudeln kommen immer gut 😊

Wir sind nämlich nachmittags zu einem Hochzeits-Picknick eingeladen. Die Kinder wuseln herum. Sie klettern suf Bäume, wir schaukeln und der Springbrunnen wird auch erkundet. Es dauert nicht lange und der Prinz rutscht aus und liegt drin. War irgendwie klar, aber es ist warm und daher halb so schlimm.

Schon amüsant, was bei so einem Buffett auf dem Teller der Kinder landet.

Auf dem Rückweg machen wir lustige Schattenspiele.

Aus der U-Bahn gibt es viel zu sehen.

Geschwisterliebe!

Heute morgen sind wir alle faul. Erst um kurz nach 9 gibt es Frühstück. Ein richtiges Sonntagsfrühstück!

Erkennt ihr das Flugzeug? Der Obstteller ist der Propeller gefolgt von einem Schinken-Cockpit und einem Rumpf aus Käse und Lachs. Die Wurstflügel haben Marmeladen-Triebwerke und natürlich dürfen das Gemüse-Seitenruder und die Höhenruder aus Butter und Frischkäse nicht fehlen.

Den Vormittag verbringt der Lieblingsmann auf dem Rennrad, dieKi der spielen draußen mit ihren Freunden und ich packe meine Sachen. Ab morgen fahre ich nämlich für 5 Tage zu einer Fortbildung.

Dann spiele ich noch Schach mit der Prinzessin, bevor wir am Nachmittag zum Erdbeerhof fahren.

Der Prinz ist mit Feuereifer dabei. Die Prinzessin zeigt stolz jede große, rote Erdbeere. Und ich trage alles nach Hause. Fast 5 kg Erdbeeren. Die verarbeitet der Lieblingsmann morgen zu Marmelade, um unseren Jahrevorrat aufzufüllen.

Abends schmeißen wir den Grill an, aber es gibt keine Fotos davon.

Das wars auch schon wieder, unser Wochenende. Was andere Familien so machen, könnt Ihr bei Geborgen Wachsen sehen.

Liebe Grüße Katha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*